CA Indepediente - Argentinos Juniors

19.10.2019, Superliga Argentina (1)

Ergebnis: 0 - 1

Estadio Libertadores de America

Gäste: -

Heimverein: Indepediente

Spitzname(n): El Rojo (Der Rote), Rey de Copa (Pokalkönig), Orgullo Nacional (Stolz der Nation)

Barra: La Barra del Rojo

Feinde: Racing, Boca, Estudiantes

 

Gastverein: Argentinos Juniors

Spitzname(n): El Bicho (Der Käfer)

Barra: La Banda de La Paternal (Die Bande von Paternal)

Feinde: Velez, Platense, Estudiantes LP, All Boys

 

 

Buenos Aires - Erreicht nach 21 Stunden Anreise und knapp 16 Stunden Flugzeit. Arschknapp war es beim Umstieg in Heathrow, nur ein ambitionierter Bierbauchsprint ermöglichte uns den Weiterflug nach BA. 10 Minuten länger rumgeeiert und der Anschluss wäre weg gewesen. Dennoch ging es nach pünktlicher Landung, relativ gut ausgeruht, um kurz nach 08.00 Ortszeit durch die Passkontrolle und weiter in die Stadt zu unserer Unterkunft. In der Einkaufsmeile nebenan wurde anschließend bei dubiosen Gestalten Geld gewechselt und das nötigste eingekauft.

Und weil man nicht hier war um sich zu schonen, ging es Nachmittag zum ersten Spiel. Hieß im Klartext: Der Länderpunkt sollte mit Indepediente fallen. Mit Tizian hatten wir einen Local dabei, welcher perfekt spanisch spricht. Dazu schaltete er blitzschnell, als ich vor den Bullen stand und dämlicher Weise meinen Perso vergessen hatte. So musste halt das personalisierte und mit Foto augestattete Huracan Ticket für den nächsten Tag herhalten. Unfassbares Glück dass der Knüppeldepp es nicht geschnallt hat. Dann waren wir aber auch drin im Ground, welcher nur ein paar hundert Meter weit weg liegt vom Racing-Stadion. Irre! Zwei der Topclubs von Buenos Aires und die Stadien liegen nur einen Steinwuf voneinander entfernt.

 

Dann rollte der Ball. Und egal ob vor dem Spiel, während des Kicks oder nach dem 0:1 Rückstand, dieser südamerikanische Flair, die Begeisterung und die Hingabe der Fans waren schon irre. Oftmals versucht in Europa zu kopieren, so lässt es sich dennoch nicht vergleichen. So fiel es schwer die Augen von den Hinchas & Barra Bravas auf den Tribünen zu lassen und sich auf das Spiel zu konzentrieren. Das was ich von dem Spiel mitbekam, war jedenfalls übles Gekicke ohne jeden strategischen Ansatz. Einzig das entscheidene Tor wurde clever mit einer Freistoßvariante ausgespielt. Nach dem Spiel ließen wir den Abend im Künstlerviertel Palermo ausklingen, mit der Vorfreude auf weitere interessante Fussball - Tage.

 

 

 

*Barra Brava: Wem dieser Begriff nicht geläufig ist empfehle ich folgende Seite:

http://deutsch-in-buenosaires.blogspot.com/2012/12/barra-bravas-ultras-in-argentinien.html