FC Den Bosch - MVV Maastricht

30.03.18, Eerste Divisie

Ergebnis: 2 - 1

Stadion De Vliert

20 Jahre Wilde Horde prangt ein Schriftzug an der A3 bei Köln. Daran entlang führte, unserem heutigen Vierer-Hopper-Mob, der Weg nach Holland, genauer nach s'- Hertogenbosch. Ins gelobte Land! Wo Pils-Bier und Chocomel in Grachten fließen und ordentliches Technogewumme zum anerkannten Volksliedgut gehören. Zudem sollte natürlich der Ball rollen, denn die zweite holländische Liga komplettiert sich schließlich nicht von selbst. FC Den Bosch gegen MVV Maastricht stand heute auf dem Programm. Zwar erst der achte von zwanzig Grounds, aber gut Ding will Weile haben.

 

Am Ground angekommen erst mal eine Runde gedreht. Eine Tribüne vom alten Stadion steht noch, ist jedoch nicht geöffnet. An den Eingangsbereichen schöner Gammel und nette Graffitis der M-Side. Der Rest alles relativ neu, typisch holländische Stadionbauart & unspektakulär.

 

Das Spiel hatte Den Bosch bis zur 77. Spielminute gut im Griff und hätte den Sack locker mit 3-0 oder 4-0 zu machen können. Der Anschlusstreffer von Maastricht zum 2:1 reichte an diesem Abend allerdings nicht um Zählbares mitzunehmen. Beide Fangruppen waren jeweils im Hintertorbereich postiert. Maastricht mit ca. 200-250 Leuten vor Ort und ganz anständigem Support. Den Bosch schwach vertreten und nur mit gelegentlichen Anfeuerungen in Halbzeit zwei. Nach dem Spiel ging's noch in die Frituur mit den obligatorischen Klassikern; Frites mit Joppiesauce und Kroket. Heerlijk! Gruß geht raus an Hopping Orange Blue, treuer Freund.