SC Fortuna Köln - Karlsruher SC

18.08.17, 3. Liga

Ergebnis: 4 - 0

Südstadion

So langsam hat sich euer Fussballreisender einen Narren gefressen an Kölns Süden. So ist das Südstadion aus dem Siegerland doch ziemlich zügig zu erreichen. Zudem gestaltet sich die 3. Liga aus Fantechnischer sehr attraktiv mit zahlreichen guten Szenen wie Magdeburg, Osnabrück, Erfurt oder den "Schwerverbrechern" von der Ostsee.
Einen nicht unerheblichen Anteil am Einzug der Ultra-Kultur in Deutschland sollen seinerzeit die Eagles Fortuna beigetragen haben. Sie brachten Mitte der Achtziger Liedgut und Bewegung in die Kurve. Auch heute supporten sie noch auf der Geraden hinter dem Banner mit dem Adlerkopf.
Zu Gast ist heute der Karlsruher Sport-Club Mühlburg-Phönix e. V..
Absteiger aus der 2. Liga und Aufstiegskandidat für die neue Spielrunde.
Auf dem Platz läuft es in Halbzeit Eins nur für die Fortuna rund. Nach 33 Minuten steht es 2:0. Ganz schwache Leistung der Gäste aus Karlsruhe, diese verbuchen bis dato nicht eine einzige Chance. Die ersten "Spitzenreiter"-Rufe machen die Runde.
In der Pause gibt es eine kleine Choreo der Fortunen. Optisch gelungen. Die zweite Halbzeit beginnt mit "Fussballmafia DFB" & "Scheiß DFB" Wechselgesängen. Weitere Protestbanner der Blauen folgen.
Auf dem Platz Karlsruhe weiterhin blass. Köln siegt nach 90 Minuten locker mit 4:0.
Entspannter Abend in Kölns Südstadt.
Scheiß DFB!